in Kooperation mit T-Systems
Ausbildung zum Social Media Manager/in (IHK)

IT-Strategietag »Sozialwirtschaft«

Eine Veranstaltung der T-Systems International und DCH-Consulting

Die gesellschaftliche Situation in Deutschland ändert sich grundlegend: Wir werden immer älter und bleiben länger gesund. Gleichzeitig leben zukünftig immer weniger Menschen in Deutschland, der Anteil der Erwerbsfähigen wird abnehmen und die Zahl älterer Menschen deutlich ansteigen. In 2035 wird mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland über 50, jeder Dritte älter als 60 Jahre sein. Dieses ist eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung, der sich Politik, Wirtschaft und Wissenschaft schon heute stellen.

Der IT-Strategietag »Sozialwirtschaft« rückt dabei die Frage ins Zentrum, wie Technik dabei helfen kann, Menschen ein selbstbestimmtes Leben auch in späteren Lebensphasen zu ermöglichen. AAL – Ambient Assisted Living – ist dabei eine Schlüsseltechnologie für altersgerechte Assistenzsysteme. Für die Unternehmen der Sozialwirtschaft bedeutet die Einführung von AAL-Systemen einen deutlich höheren Grad der IT-Durchdringung als dieses in der Vergangenheit der Fall war.

Die Tagung wendet sich an Führungskräfte aus Unternehmen der Sozialwirtschaft, die sich mit der Einführung von altersgerechten Assistenzsystemen beschäftigen, aber auch an jene, die die eigene IT-Strategie überdenken und neu ausrichten wollen. In den Vorträgen werden die politischen Implikationen diskutiert, die Entscheidungssituation für die Führungskräfte und praktische Lösungsvorschläge dargestellt. Die Vorträge werden von einer Messe begleitet, auf der zahlreiche Anbieter der Sozialwirtschaft vertreten sind.

Agenda

13.30 UhrCome together
14.00 UhrEröffnung/Image-Trailer
14.05UhrBegrüßung
Wolfgang Stender / T-Systems International GmbH
Karl-Josef Laumann / CDU Fraktionsvorsitzender im Landtag NRW (angefragt)
14.20 UhrPflegerische Versorgung bei längerer Lebenszeit.
Multimorbidität und individuelle Medizin. Ist AAL ein Ausweg aus der drohenden Krise?
Prof. Dr. Otto Rienhoff / Georg-August-Universität Göttingen
15.05 UhrPause
15.35 UhrWas darf IT kosten? Und was soll sie leisten?
Wertbeitrag der IT aus Sicht des Managements.
Prof. Dr. Helmut Kreidenweis / Katholische Universität Eichstätt Ingolstadt
16.20 UhrDas Zusammenspiel der Leistungserbringer im Gesundheitswesen in den Strukturen der Sozialwirtschaft. »Es darf nicht getrennt werden, was zusammen gehört!«
Gerhard Hallenberger, Vorstand Agaplesion gAG
17.05 UhrPause
17:30 UhrAssistenzsysteme zur Unterstützung für das Wohnen im Quartier.
(Intelligenter Hausnotruf, Tagesnavi)
Dr. Irene Maucher / KGFG T-Systems International GmbH
18:15 UhrPodiumsdiskussion mit Vertretern der Politik, der Wissenschaft und der Fachseite von T-Systems und Partnerunternehmen
18:45 UhrGemeinsames Abendessen und Austausch
    Marktplatz der Firmen
  1. Bend-IT GmbH
  2. LBU Systemhaus AG
  3. ECKD Service GmbH
  4. NEC Deutschland GmbH
  5. CONNEXT GmbH
  6. Lavandoo Mobile Solutions GmbH
  7. Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH
  8. N+P Informationssysteme GmbH
  9. VERKLIZAN GmbH
  10. Hohenzollern SIEBEN. Beratung für die Sozialwirtschaft

Ort und Zeit
T-Systems International, Sohnstraße 45, 40237 Düsseldorf
26.09.2012, 13.30 – 19.30 Uhr

<< zurück zur Veranstaltungsübersicht

T (0511) 90 58 95 64 . M (0172) 4 30 46 47
christian.hartmann@dch-consulting.de

Dr. Christian Hartmann
Kleine Heide 3c . 30659 Hannover

Datenschutz